„Jugend in der Bütt“ beim Edelsberger Carneval-Verein

7 x 11 Kinder präsentierten eine tolle Kindersitzung

Weinbach-Edelsberg (hl). Bei der Kindersitzung des Edelsberger Carneval-Verein e.V in der proppenvollen Narhalla zeigten 7 x 11 Kinder ihr närrisches Talent. Neben den Nachwuchsjecken aus Edelsberg präsentierte sich der närrische Nachwuchs vom FKK aus Freienfels, vom KCH aus Hirschhausen und von der Kubacher Karnevalsvereinigung. Sitzungspräsidentin Ann-Kathrin Schmidt und der charmante Damenelferrat führten witzig durch das Programm und konnten keinen der kleinen Narren ohne Zugabe von der Bühne entlassen.

Den Anfang machte Funkenmariechen Sophie Klapper,





die professionell ihren von Sandra Ketter einstudierten Gardetanz dem begeisterten Publikum präsentierte.

Wilde Löwen und Tiger zogen auf die Bühne und die „Confettis“ aus Kubach (Tessa Giese, Anna Cromm, Cecilia von Waldhausen, Paul Keller, Tim Rasokat, Mats Bormet, Tom Preußner, Lena Tripke, Phillip Sachs, Lena Gath)

zeigten in herrlichen Kostümen einen lustigen Tanz. Bianca Allhenn-Giese hatte diesen Tanz einstudiert.


Ein Kandidat für „Deutschland sucht den Superstar“ wäre Fabio Petters vom FKK Freienfels,

dessen toller Gesangsvortrag mit viel Applaus belohnt wurde.


Partystimmung kam auf als Kai Kramer vom KCH Hirschhausen mit seinen Eisbären (Finnley Ebel, Rene Blanarsch, Louis Vonhausen, Robin Schneider, Phil Kramer und Jonathan Sattler) 

die Bühne eroberte.


Lausbub Jannis Schmidt nahm in seinem Büttenvortrag kein Blatt vor den Mund und erzählte witzig aus seinem Leben mit Eltern und Lehrern.


Der Sportinator (Leon Klapper) brachte seine sportlichen Mitstreiter (Sarah Borth, Noah Bartels, Mia Eckhardt, Sira Petersen, Lilly Petersen, Leonie Kram, Celine Peuser, Noah Schomburg, Elias Schwarzer, Lukas Wolf) mächtig zum Schwitzen.

Das Miniballett des ECV, dass von Daniela Klapper und Verena Schomburg einstudiert wurde, war ein Leckerbissen auf der Edelsberger Fastnachtsbühne.


Auch die Flower Girls vom KCH Hirschhausen (Emilia Riedl, Jana Ebel, Emely Bläsl, Ricarda Totzke, Eileen Hermann, Kim Schneider, Jolina Wetzling, Laura Rücker) waren in ihren tollen Gardekostümen eine Augenweide.

Bianca Vonhausen, Melanie Walther und Stephanie Schmidt waren für diesen schönen Tanz verantwortlich.


Den zweiten Teil der Sitzung eröffnete in wunderschönen grün-weißen Kostümen die Minigarde des FKK Freienfels (Carlotta Wernard, Nelli Sauer, Nele Stockmann, Josephine Stockmann, Selina Kniesner, Meriett Charlotte Dorn, Emma Koch, Jonah Mösinger)

unter der Leitung von Jasmin Lehnis.


Als echter Nachwuchskarnevalist bestieg Luis Meurer die Bütt

und berichtete in seinem herrlichen Vortrag vom Leben mit einer fastnachtsverrückten Familie.


Die Hits von den Toten Hosen und von Culcha Candela präsentierte Leon Klapper mit seiner tollen Stimme. Auch er wäre ein Kandidat für Dieter Bohlen.


Zünftig bayrisch ging es zu, als die Kleine Tanzgruppe des FKK Freienfels (Tarja Schulz, Maelle Schulz, in Schäfer, Amelie Schäfer, Johanna Müller, Malte Sauer, Martha Wernard) in Lederhosen und Dirndln einen orignalgetreuen Schuhplatter auf die Bühne zauberten. 

Übungsleiterin Leonie Schmidt hatte diesen lustigen Tanz einstudiert.


Was man alles mit Trinkbechern anstellen kann, wenn man sie im Takt der Musik bewegt, präsentierten Pascal Paulus, Christopher Borth und Sarah Borth.

Christian Borth hatte mit den Dreien den Cup-Song einstudiert, der beim Publikum für große Augen sorgte.


Bianca Vonhausen, Melanie Walther und Stephanie Schmidt hatten auch „Die flotten Bienen“ aus Hirschhausen mitgebracht. 

Im Stil von John Travolta zauberten Luana Hammer, Hannah Ebel, Selina Köper, Aylin Seyrek, Lara Schmidt und Paulina Riedl einen wunderschönen Tanz auf das Parkett.


Die „Wild Girls“ aus Kubach (Marlena Cromm, Emma Cromm, Paul Tripke, Jeanna Peters, Joelle Wiedmann, Charlotte Cromm, Merle Kwak, Stella Grün, Greta Feiling)

sorgten mit ihrem von Bianca Allhenn-Giese einstudierten Tanz für tosenden Applaus.


Der letzte Vortrag war den Omas (Svenja Hilbert, Michelle Lohnstein, Lea Müller) und den Opas (Luis Meurer, Leon Klapper, Jannis Schmidt) aus Edelsberg vorbehalten.

Sie verwandelten sich bei ihrem von Iris Schmidt einstudierten Tanz in flotte Teenager und zauberten eine herrliche Show auf die Bühne.

Zu Mitmachhits der Sitzungskapelle „Querbeat“ verabschiedeten sich alle aktiven Nachwuchsstars im großen Finale vom begeisterten Publikum, das auch nach über drei Stunden nicht mit tosendem Applaus geizte.